Suche:

"Jugendliche werden Friedensstifter stärkt Frieden in unserer Welt und Umwelt"


Urkunde FriedensstifterAuf der diesjährigen Konferenz für Friedensabeit im Raum der EKD vom 23. bis 24. Januar in Mainz erhielt das Programm "Jugendliche werden Friedensstifter/-innen" neben zwei weiteren Projekten eine Auszeichung in Form einer Urkunde überreicht.

Der genaue Text auf der Urkunde: 


"Es ist ein zentrales Anliegen der Konferenz für Friedensarbeit, vielfältige Friedensarbeit im Raum der EKD zu bündeln und zu stärken. Dies betrifft sowohl die Arbeit in Kirchengemeinden wie auf landeskirchlicher Ebene, aber auch bundesweites und internationales kirchliches Engagement für Frieden, Gerechtigkeit und Gewaltlosigkeit. Dazu bedarf es Information und Aufklärung, doch ebenso Anregung und Ermutigung.

Zu diesem Zweck hat die Konferenz für Friedensarbeit aus vielen beeindruckenden Vorschlägen drei Projekte ausgewählt, die sich in der Praxis bewährt haben und zur Nachahmung empfohlen werden. Auf ganz unterschiedliche Weise verfolgen sie alle das Ziel, den FRIEDEN zu STÄRKEN und STARK FÜR FIREDEN zu machen:

Menschen, Gruppen und Kirchengemeinden sollen in ihren Friedensfähigkeiten und Friedenspotentialen gestärkt und zugleich ermuntert werden, mutig und kreativ für gewaltlose Konfliktbearbeitung einzutreten.

Stellvertretend für viele andere Initiativen gibt

"Jugendliche werden Friedensstifter"

ein Beispiel, wie Frieden in unserer Welt und Umwelt gestärkt werden kann."

 

unterzeichnet von Renke Brahms (Friedensbeauftragter des Rates der EKD)